Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist für Efteling ein vertrauter Begriff. Die Stiftung Naturpark Efteling hat dafür bei ihrer Gründung im Jahr 1952 eine solide Basis gelegt. Die Statuten vermelden zur Rolle von Efteling Folgendes: „die Unterstützung bzw. Realisierung sozialer Projekte und von Projekten von allgemeinem Interesse in den Bereichen Natur- und Landschaftsschutz, Kultur und Unterricht“. Noch immer spielt Nachhaltigkeit bei allem, was Efteling unternimmt, eine wichtige Rolle. 


Mehr als nur nachhaltig wirtschaften


Das Ziel, Efteling für immer zu erhalten, um zum Glücksgefühl heutiger und zukünftiger Generationen beizutragen, ist an sich bereits eine nachhaltige Zielsetzung. Efteling möchte dabei jedoch mehr als nur nachhaltig wirtschaften. Die Organisation möchte nachhaltig verzaubern. 
Zwei Pfeiler stehen dabei im Mittelpunkt: „die Unterstützung bzw. Realisierung sozialer Projekte“ und „der Schwerpunkt Natur- und Landschaftsschutz“. Zu den sozialen Projekten zählen beispielsweise die Unterstützung der Villa Pardoes, Stiftung Lezen en Schrijven (Lesen und Schreiben) sowie die Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen. Unter den Schwerpunkt Natur- und Landschaftsschutz fallen unter anderem die Pflanzenkläranlage Klaterwater, die Wärme- und Kältespeicherung sowie die biologische Vielfalt und elektrischer Transport.